Wenn das Metropolitan Museum of Art in New York zur Costume Institute Gala einlädt, auch Met Gala genannt, ist keine Schleppe zu lang, kein Make-up zu gewagt, keine Frisur zu artistisch und zu viel Haut immer noch nicht genug. Vom Anfang des Roten Teppichs bis hin zur letzten Stufe der breiten Treppe stellen zahlreiche Persönlichkeiten aus der Musik-, Kunst und Modeszene ihr kreativstes Fashion-Können und BFF-Status mit namhaften Designern unter Beweis. Und dennoch bleibt eine Frau ungeschlagen. Denn das Netz ist sich einig: Die glorreiche Siegerin des diesjährigen Abends war wieder einmal Met-Queen Rihanna herself – war sie schließlich auch so ziemlich die Einzige, die das Thema der Veranstaltung – nämlich die Ausstellung rund um Comme des Garcons Designerin Rei Kawakubo – auf den Punkt brachte. Dicht an RiRis Fersen: unsere Top #5 Met Gala Outfits – auch, wenn sie eher elegant als avantgardistisch daher kamen.

Priyanka Chopra / @priyankachopra, Foto: @ralphlauren
Oh, was staunten wir nicht schlecht, als die indische Schauspielerin Pryianka Chopra mit dem bis dato wohl atemberaubendsten ‚Trenchcoat‘ aufschlug. Exklusiv für sie von Ralph Lauren entworfen, sicherte Priyanka sich mit Leichtigkeit, einer sexy ‚kalten‘ Schulter und gekonnt eingesetzter Dramatik in Form einer meterlangen Schleppe einen Platz weit oben in den Best-Dressed-Listen dieses Abends und ist ohne zu zögern auch in unseren Top #5 gelandet. Weil es sich aber mit einer solch meterlangen Schleppe schlecht feiern lässt, gab es für die After Party eine praktische Minirock-Version.


Zoë Kravitz / @zoeisabellakravitz
Ja ja, die gute Zoë Kravitz ist schon wieder in unseren Top #5, aber hey, bei diesem Kleid, dieser Frisur (farewell Rastas, und hello Pixie), und diesem Gesicht wäre es doch blanker Hohn, sie nicht mit in diese Liste aufzunehmen. Entgegen dem letzten Jahr zeigte sie sich dieses Mal sehr elegant, sehr Old-Hollywood. Dafür griff auch Zoë in die Dramatik-Trick-Kiste und zog ebenfalls eine Schleppe hinter sich her. Diese war zwar nicht ansatzweise so lang wie die von Pryianka Chopra, aber dafür waren die schwarzen Rosen am Dekolleté ihrer Oscar de la Renta Robe echt. Da reichen dann auch ein paar Diamantohrstecker als Accessoire aus.

Thanks , dude.

A post shared by Zoë Kravitz (@zoeisabellakravitz) on


Zendaya / @zendaya
Gäbe es eine Symbiose aus Rihanna und Beyoncé, sie käme Zendaya ziemlich nah. Die schöne 20-jährige Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin war einst ein typisches Disney-Starlet, doch avancierte recht schnell zu einer vielversprechenden Stil-Ikone. Wie vielsprechend, zeigte sie allen am vergangenen Montagabend. Dolce & Gabbanas Alta Moda Robe tanzte zwar aufgrund des exotischen Papageienmotivs thematisch etwas aus der Reihe, aber Zendaya machte dieses Kleid zu ihrem eigenen und punktete letztlich mit diesem unerschütterlichen Power-Glow, den nur wenige in ihrem Alter auszustrahlen vermögen. Ein Undone-Afro, korallfarbene Lippen sowie ein gelber Diamantring und die dazu passenden Ohrringe, fertig ist einer der besten Red Carpet Looks der Met 2017.
Ach, und auch bei ihr die obligatorische Schleppe.

D&G

A post shared by Zendaya (@zendaya) on


Kylie Jenner / @kyliejenner
Sie polarisiert. Das steht fest. Kylie Jenner, jüngster Sprössling des Kardashian-Jenner-Clans, versteht es wie ihre große Halbschwester Kim, sich als eine millionenschwere Marke zu verkaufen. Nun mag man über sie denken, was man will. Man kann sie mögen oder nicht, aber das figurbetonte ‚Nude‘-Kleid von Atelier Versace war per se eines der schönsten und aufwendigsten dieses ereignisreichen Abends. Jede Menge Pailletten, schimmernde Perlen, dekorative Blütenranken und lange Fransen machen aus dem sexy Meerjungfrauen-Kleid einfach einen Hingucker. Die platinblonde Perücke passte da nicht nur perfekt zum Look, sondern ist auch eine Hommage an die Designerin Donatella Versace, die das Starlet an diesem Abend auch begleitete.

A post shared by Kylie (@kyliejenner) on


Lily-Rose Depp / @lilyrosedepp
Ob Karl Lagerfeld Vanessa Paradis und Johnny Depp insgeheim für seine neue Lieblingsmuse dankt? Die Rede ist natürlich von Lily Rose Depp. Dem 17-jährigen Fräuleinwunder, das mal eben ganz nonchalant und wie aus dem Nichts in Mama Vanessas Fußstapfen in Sachen Pariser It-Girl tritt. Gepaart mit einer Prise Depp’chen I-don’t-care-Attitüde und man tritt mit beneidenswerter Selbstverständlichkeit in einer Bonbon-farbenen Chanel-Kreation mit silbernen Blüten auf, ohne auch nur einen Hauch Barbie-esque daherzukommen. Im Gegenteil: Das satte und leider stigmatisierte Pink wurde unter anderem von Rei Kawakubo oft auf erfrischende und überraschende Weise in diversen Kollektionen eingesetzt. Also ein verdienter Platz in unserem Top #5 Met Gala Ranking.

Bonbon🍭

A post shared by Lily-Rose Depp (@lilyrose_depp) on


P.S. Für alle, die kein Bild zu Rei Kawakubo und Comme des Garcons haben, hier ein kleiner Hinweis.