Schon früher – genauer gesagt seit dem Jahr 1896 – verfügte der einstige Haushaltswarenladen La Ménagère über eine große Fangemeinde, ursprünglich unter den eifrigen Florentiner Hausfrauen. Name und Adresse sind geblieben, und die Beliebtheit konnte sogar noch um ein Vielfaches gesteigert werden. Allerdings ist es heute eine junge, hippe, international gemischte Crowd, die sich bei La Ménagère die Klinke in die Hand gibt.

Seit 2015 existiert der Fünfklang aus Coffeeplace, Bistro-Restaurant, Interior-Design-Store, Blumenladen und Cocktail-Bar mit Livemusik. Auf den 1500 Quadratmetern des sogenannten Concept Restaurants bleibt wahrlich kein Bedürfnis ungestillt. Im Gegenteil: Bei La Ménagère werden Horizonte erweitert. Denn alles ist vom Feinsten: der von kleinen, ausgewählten Plantagen stammende Kaffee, den die junge Kundschaft allmorgendlich an der Bar bestellt, gerne in Begleitung eines der verführerischen süßen Teilchen. Die gesunden Sandwiches, leckeren Salate und spanisch inspirierten Tapas in der Mittagspause. Die virtuos zubereiteten Cocktails zur Aperitivo-Zeit. Eingerahmt wird die Szenerie vom Artemisia-Blumenladen, der einen zentralen Platz in der Stadtoase einnimmt und den hohen, langen Raum zu jeder Jahreszeit mit Farben und Düften flutet.

La Ménagère
Via de’Ginori, 8r
50123 Florenz
T +39 (0)55 0750600

www.lamenagere.it

Fotos: Thekla Ehling