Und Berlin so: Wir sind ‚The Willys‘! Oder doch lieber ‚The Fans‘? Ist ja auch egal, denn nach letzter Woche dürfte sich William Fans Fangemeinde verdoppelt haben. Und dabei galt der wohl derzeit gefragteste Newcomer bereits vor der Spring/Summer-2018-Saison als feste Instanz der Berlin Fashion Week. Kein Wunder. Seine Shows? Immer wieder ein Highlight; seine Kollektionen treffen einfach den Nerv der Zeit und vermögen es dennoch, neue Impulse zu schaffen, mal wieder etwas zu riskieren. So wie als Teenager. Darum ließ er dieses Mal sein echtes (!) Jugendzimmer im Garten des Kronprinzenpalais neu aufbauen und verwandelte es zu einer einzigartigen Runway-Kulisse, ideal für Slogan-Shirts und einer Über-90’s-Vibes-Kollektion. An dieser Stelle wagen wir auch eine kleine Vorhersage: Die Shirts werden DER Streetstyle-Trend des nächsten Jahres. Was bis dahin auf den Straßen gezeigt wird, haben wir Euch in unseren Top #5 Berlin Fashion Week Streetstyles zusammengestellt.

Credit: GETTY IMAGES für DER BERLINER MODE SALON

Wer bei Marina Hoermanseder war, staunte aber auch nicht schlecht. Unfreiwillig bot die Designerin eine ebenfalls beeindruckende Kulisse, die dank des vom Regen gefluteten Runways die Kollektion richtig zum Strahlen brachte. Außerdem griff sie erstmalig auf recyceltes Jeansmaterial zurück – eine weise Entscheidung, wie wir finden. Gefeiert wurde auch die Rückkehr von Boss. Nach Jahren der Abstinenz kehrte das deutsche Modelabel mit der Womenswear ‚Gallery Collection‘, kuratiert von Jason Wu und Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp, zur Berlin Fashion Week zurück. Auch diese Location konnte sich sehen lassen: Gezeigt wurde in der ehemaligen katholischen St. Agnes Kirche.

Der Berliner Mode Salon gehört nach mittlerweile sechs Saisons ebenfalls zum fixen Termin im eng getakteten Fashion-Kalender. Wer keine Zeit hat, der verpasst so einiges. 36 ausstellende Modelabels, um genau zu sein, die von der Förderungs-Initiative für deutsche Kreative eingeladen wurden, im Kronprinzenpalais ihre Kollektionen zu präsentieren.

Apropos ‚präsentieren’: Wir wollen Euch ja noch unsere Top #5 Outfits of the Day in Berlin zeigen. Here we go:

Lisa Banholzer / @blogger_bazaar
Lisa Banholzer und Tanja Trutschnig führen seit 2013 erfolgreich die Seite Blogger Bazaar und gehören in jeden Instagram-Feed, wenn man nach Inspirationen für einen extravaganten Look mit Low-Key-Elementen sucht. Gemeinsam mit Stylistin Valerie Mevegue besuchte sie zum Beispiel vergangene Woche den Berliner Mode Salon und bewies allen, dass ein Trenchcoat manchmal ausreicht, um modisch herauszuragen. Na ja, und vielleicht eine dazu passende Gucci-Strumpfhose zu roten Wildleder-Mules…


Kicki Yang Zhang / @kickiyangz
Wer Kicki Yang Zhang ist? Nun, sie beschreibt sich so: „I make videos, style clothes and draw stuff.“ Dabei vergisst die coole Chinesin auch ihren kick-ass-Look zu erwähnen. Angesagte Streetwear-Teile, immer perfekt sitzendes Make-up und die ein oder andere Kopfbedeckung (Memo an mich selbst: Baskenmütze kaufen) sind Kickis Outfit-Zutaten, die sie – hier im Look von Odeur und Adidas Y-3 – in Nullkommanix in unser Ranking katapultiert haben.

wearing @odeur_studios and @adidasy3 to today's show. Thanks for having me @temporaryshowroom 🖤 #mbfw

A post shared by Kicki Yang Zhang 张暘 (@kickiyangz) on


Josepha Rodriguez by @thelocals
Sie ist das Genie hinter William Fans Styling. Die gebürtige Bremerin und Wahl-Hamburgerin Josepha Rodriguez ist nämlich sozusagen seine Haus und Hof Stylistin und gibt seinen Kollektionen den letzten Schliff, bevor sie auf dem Runway gezeigt werden. Und wenn sie nicht gerade für ihn arbeitet, dann ist Josepha auch für andere Shootings on the road oder als Fashion Editor und Creative Consultant unterwegs. Natürlich immer top gestylt.


@fashioninpills
Es sind manchmal die kleinen Dinge, in die wir uns verlieben. Wie in diese Zara-Tücher, eingefangen für die deutsche Vogue, die um die Fußgelenke gewickelt, die Prada Loafer erst richtig zur Geltung bringen. Damit dieser Look jedoch auch richtig funktioniert, lautet die Devise: Klotzen, nicht kleckern! Soll heißen: So wie in diesem Streetstyle-Snapshot auf zwei völlig unterschiedliche Muster zurückgreifen und im Hand- oder vielmehr im Fußumdrehen für mehr Farbe und gute Laune im Sommer sorgen.

DETAILS. @aprilvonstauffenberg from #BERLINFASHIONWEEK #MBFW #SS18 credits to @thelocals for @voguegermany #STREETSTYLE

A post shared by FashioninPills (@fashioninpills) on


Nicole Atieno by @thelocals
Fotograf Søren Jepsen, der das Model Nicole Atieno buchstäblich auf der Straße fotografiert hat, bringt es in seinem Bild-Caption eigentlich genau auf den Punkt: übercool! Diese Jacke, diese Hose, diese Tasche, dieser Nietengürtel und als Top nur einen BH. We love it! Allerdings sind wir nicht die Einzigen, die Nicole einfach nur umwerfend finden. Sie eröffnete vergangene Woche nämlich die Show von Marina Hoermanseder, lief unter anderem für Prabal Gurung und, wie sollte es auch anders sein, für William Fan.

The über cool @nicoleatieno in Berlin.

A post shared by Søren Jepsen (@thelocals) on