Sommersprossen schminken

Was früher ein Zeichen von unvollkommener Schönheit war, ist heute ein gefeiertes Beauty-Merkmal. Die Rede ist von süßen, frechen Sommersprossen, die positiv hervorstechen und jeden Make-up Look natürlich wirken lassen. Leider ist nicht jeder mit den Pigment-Pünktchen gesegnet, aber auch das ist im Jahr 2019 kein Problem mehr. Beauty Gurus, wie Charlotte Tilbury oder Terry Barber haben schon lange ihre eigenen Tricks, wie sie den unangestrengten Look der Sommersprossen schminken. Wir haben die einfachsten und besten Schminktipps für euch zusammengestellt.

Sommersprossen schminken: Die Pinsel Variante

Viele benutzen Augenbrauenstifte in aschigen Brauntönen, um die Fake Freckles zu kreieren. Davon raten wir allerdings ab. Denn mit dem Stift können meist nur gleichgroße Sommersprossen geschminkt werden, wodurch oft ein aufgemalter Eindruck entsteht. Wir hingegen, wollen einen ganz natürlichen Make-up Look und dafür benötigen wir folgende Utensilien: ein wasserfestes und lang haltendes Augenbrauengel, einen dünnen Eyeliner-Pinsel, ein transparentes sowie loses Puder und eine Puderquaste. Und so funktioniert es: Nachdem ihr bereits euer Tages-Make-up als Basis aufgetragen habt, kann es losgehen. Zunächst wird das Gesicht abgepudert, damit sich die Fake Freckles richtig setten können. Danach nehmt ihr mit dem Eyeliner-Pinsel etwas Farbe auf und testet diese erst auf dem Handrücken. Sind Pinsel und Farbe passend, kann das Aufmalen beginnen. Hier solltet ihr euch auf die Nasen-, Wangen- und Stirnregion konzentrieren, um den Sommersprossen Look authentisch wirken zu lassen. Unser Tipp: Unterschiedlich große Sommersprossen lassen den Make-up Look noch mehr nach unbeschwerter Schönheit aussehen. Sobald alle Fake Freckles aufgemalt sind, werden diese leicht eingeklopft, um die Ränder zu verblenden. Für das endgültige Setting, solltet ihr mit der Quaste samt wenig Puder vorsichtig über eure ‚Sommersprossen‘ tupfen.

Sommersprossen schminken: Das Puder Experiment

Auch hier fungiert euer Tages-Make-up als Basis, auf welches nun das Settingspray aufgetragen wird. Die Nase, die Wangen sowie die Stirn dürfen hier gerne eine Extraportion abbekommen. Daraufhin kratzt ihr die Oberfläche von einem matten Bronzer oder Lidschatten leicht an und nehmt das gelöste Puder mit einem flachen, fest gebundenen Pinsel auf. Haltet den Pinsel nach oben und ungefähr zehn Zentimeter von eurem Gesicht entfernt. Nun bewegt ihr euer Gesicht etwas nach oben und klopft leicht gegen den Pinsel, sodass das Puder in unterschiedlicher Konzentration auf das Gesicht herunterfällt. Sobald genug Puder aufgetragen wurde, muss dieses mit einem sauberen Pinsel leicht angedrückt werden. Und hier kommt der Clou: Das Produkt muss einerseits eingearbeitet werden, aber andererseits sollte überschüssiges Puder auch abgetragen werden. Zugegeben, diese Variante ist etwas kniffelig, aber ein Versuch lohnt sich definitiv. Durch die unterschiedliche Dosis und Deckkraft des Puders, wirken die Sommersprossen hier besonders natürlich.

View this post on Instagram

today in the sun💛☀️ by @adamfranzino

A post shared by 🦋 (@bellahadid) on

Sommersprossen schminken: Das Glitzer Upgrade

In erster Linie sollen Fake Freckles natürlich den unbeschwerten No-Make-up Look vermitteln, aber ab und zu darf es auch mal etwas mehr sein. Wer demnächst auf ein Festival geht, auf einer angesagten Sommerparty eingeladen ist oder einfach Lust auf etwas Glitzer hat, der sollte auf die Glitter Fake Freckles setzen. Bei der auffälligen Sommersprossen Variante kann durchaus mit einem Stift gearbeitet werden, wie beispielsweise mit einem Eyeliner im angesagten Metallic-Look. Hierzu nochmals das Gesicht abpudern und danach den Metallic-Stift unterschiedlich aufsetzen sowie verschieden fest andrücken. So entsteht auch bei den Glitzer-Sommersprossen eine gewisse Variation. Danach das Ganze wieder vorsichtig mit einem transparenten Puder abtupfen und fertig ist der freche Glamour Look. Wem dieses Prozedere zu aufwändig ist, der kann sich einfach die Glitter Fake Freckles von Mr. Kate bestellen und damit seinem sommerlichen Make-up das gewisse Extra verleihen.