Yakamozz

Was mit einer Glückskeks-Botschaft und einem spontanen Trip begann, hat sich binnen Monaten zu einem großartigen Schmucklabel entwickelt. 2014 reisten die Freundinnen Ricci Schalk und Aylin Özkarakas per One-Way-Ticket nach Australien und Bali und kamen nach ein paar Jahren mit einer eigenen Schmuckmarke nach Hause. Yakamozz heißt der Silberschmuck aus balinesischer Produktion mit Urlaubsflair. Doch das Besondere an der Marke ist nicht nur ihre Geschichte oder der Produktionsort, sondern ihr authentischer Anspruch an Nachhaltigkeit und Design.

Das Lebensgefühl von Bali

Yakamozz ist eigentlich ein türkisches Wort und bedeutet „die Reflektion des Mondes auf dem Meer“. Trotzdem dreht sich bei Yakamozz alles um Bali, denn dort werden die handverarbeiteten Schmuckstücke zu fairen Bedingungen produziert. Doch warum ausgerechnet Bali? Nach einer „quarter-life-crisis“ reisten die zwei Freundinnen Aylin und Ricci zusammen nach Bali und fanden dort ihre große Liebe: das Schmuckdesign. Seither lassen sie ihre Unikate bei zwei balinesischen Traditions-Schmieden produzieren, denn alles soll das authentische Lebensgefühl der indonesischen Insel transportieren.

 

„Wir wollten das verzaubernde Lebensgefühl einer exotischen Reise in fremde Länder und noch viel wichtiger, zu sich selbst, festhalten und symbolisch in einem Accessoire reflektieren. Sodass ganz viele junge Frauen, wie wir selbst, eine Art Talisman mit auf den Weg zu nehmen können, der sie immer daran erinnern soll, wonach sie eigentlich ihr ganzes Leben lang suchen, nämlich Liebe“, erzählen sie begeistert.

Yakamozz und die Nachhaltigkeit

Yakamozz hat einen hohen Anspruch an den Aspekt der Nachhaltigkeit, ohne sich diese Werte selbst groß auf die eigene Fahne zu schreiben. Denn Aylin und Ricci sehen die Nachhaltigkeit ihres Labels im mehrfachen Sinne: eine faire Produktion, plastikarme Verpackungen und vor allem eine harmonische Mitarbeiterfühung spielen dabei die tragenden Rollen. Dabei stellen die beiden ihre Werte ganz klar dar: „Wir möchten und können mit unserem eigenfinanzierten, Zwei-Frau-Unternehmen, nicht mit großen Marken konkurrieren, aber wir möchten und können jedem Einzelnen, ein ganz besonderes, liebevolles und persönliches Teil von uns bereitstellen, was viel mehr verkörpert. Denn so können wir uns auf Augenhöhe miteinander verbinden und ein ganz bestimmtes Lebensgefühl transportieren, was man in Worten gar nicht ausdrücken kann.“

View this post on Instagram

NUR NOCH BIS SAMSTAG! 🚨 Unsere Exklusiv-Kollektion für @popimpression findet ihr nur noch bis Samstag, 21. Juli in den Peek&Cloppenburg Filialen DÜSSELDORF Schadow Arkaden und BERLIN Tauentzienstraße 😢 Kommt heute, morgen oder übermorgen noch schnell vorbei und sichert Euch diese 👆 und viele weitere unserer neuen Styles! 😉 WIR FREUEN UNS AUF EUCH! 👯‍♀️💛☀️ | 📷 von der aller schönsten @jaquidanslanuit . . . . . . . . . . . #silberschmuck #ootd #outfit #styleoftheday #whatiwore #outfitideas #outfitinspiration #stylegram #boho #bohochic #bohostyle #accessories #details #jewelry #jewelrygram #jewelryaddict #rings #bracelet #necklace #inspo #inspiration #fashioninspo #styleinspo #lookoftheday #wiwt #outfitpost #silber #schmuck #ringe #silver

A post shared by YAKAMOZZ ☾ (@yakamozz_jewellery) on

Wer von dieser Frauen-Power nicht überzeugt ist, der ist spätestens beim Anblick der filigranen und verspielten Designs hin und weg.

Den handgearbeiteten, balinesischen Schmuck bekommt ihr unter www.yakamozz.com.