Kostümideen

Morgen ist Halloween! Wer sich ganz spontan auf die nächste schaurige Party einstellen möchte, braucht auf jeden Fall Kostümideen, die sich ohne großen Aufwand umsetzen lassen. Ob schaurig schön oder zu Star inspired – wir zeigen euch, wie man sich im Handumdrehen auf die gruseligste Zeit des Jahres einstellen kann! 

Magisches Make-up

Egal ob Untoter, Hexe, Vampir oder Clown – mit Make-up kann man sich ganz schnell in eine Halloween-taugliche Figur verwandeln. Ähnlich wie an Karneval braucht man dafür die richtigen Tools, ein paar coole Farben und das ein oder andere inspirierende Tutorial. Schminkutensilien zum Verkleiden und Verwandeln findet man Halloween-Saison Gott sei Dank an so ziemlich jeder Ecke. Unser Tipp: Wer übrigens nichts mit seinen Haaren anzufangen weiß, kann einfach mal zu einer Frisur oder Accessoires greifen, die man im Alltag nie tragen würde. Zum Beispiel ein Tuch als Turban um den Kopf gebunden, zwei Schneckenhörnchen, ein strenger Zopf im Wet-Look oder eine Perücke aufziehen, die das komplette Gegenteil von einem selbst ist. Hauptsache man probiert sich aus und hat Spaß!


Maskenball

Die wohl einfachste und doch effektivste Kostümidee auf den letzten Drücker: Masken. Karnevals- und andere Kreativshops warten grundsätzlich mit einem breiten Portfolio an Masken auf. Diese reichen von gruseligen Freddy Kruger-Masken bis hin zu venezianischen Masken auf. Doch auch Heldencharaktere können euren Kostüm-Look mühelos retten. Wer es lieber klassische mag, schnappt sich eine simple Maske (gibt es auch im Fledermaus-Look), die ausschließlich die Augen bedeckt und setzt dann beim Outfit auf ein spooky Styling.

View this post on Instagram

But there is no #fear, every #night is an #adventure, there are only #bats and they are not first #beautiful, but if Halloween returns I #go to my grandmother's #house! . #Witches and #wizards at the door who bring me the #cake, I'm really #crazy here and I'm not very #proud of it! . I #run to bed with my mother, the better you know if I go to bed… . So #skeletons and #ghosts go away without damage, in my #dreams they are hidden away without so much #talk! . #Halloween 2019! 👻💀☠🎃 . . ———- . . Ma non c’è d’aver #paura ogni sera è un’avventura qui ci son solo #pipistrelli e non sono proprio #belli ma se Halloween ritorna vado a #casa della nonna! . #Streghe e #maghi alla porta che mi portano la #torta, qui son matti per davvero ed io non ne sono molto fiero! . Scappo a letto dalla #mamma meglio sai se vado a nanna… . Così #scheletri e #fantasmi se ne vanno senza danni, nei miei #sogni son riposti senza tanti bei discorsi! . #Halloween2019! 👻💀☠🎃

A post shared by Lucia Ferrara Art (@lucia.ferrara.art) on


Stars & Ikonen

Diejenigen, die dem Copy/Paste-Prinzip folgen wollen, sei gesagt, dass es sich hierbei um eine einfache Kostümdisziplin handelt, denn irgendwie hat man irgendwas zuhause, das ausreicht, um einen bestimmten Charakter nachzuahmen. Das funktioniert sowohl bei Filmcharakteren, als auch bei berühmten Persönlichkeiten. Passend zum Halloween kann man sich beispielsweise im Handumdrehen als Wednseday oder Morticia Addams verkleiden. Auch Harley Quinn aus Suicide Squad ist nach wie vor ein beliebter und leicht nachzuahmender Charakter. Wem das doch wieder zu kreativ ist, sucht sich charakteristische Popsternchen aus, die man einfach eins zu eins kopiert. Billie Eilish ist dabei ein derzeit beliebtes Vorbild, ebenso wie Ariana Grande oder auch Cardi B. Hier ist die Liste lang und die Möglichkeiten riesig. 

View this post on Instagram

Miss me? 💋HQ

A post shared by @ margotrobbie on

View this post on Instagram

cпасибо

A post shared by BILLIE EILISH (@billieeilish) on

View this post on Instagram

super big and mature looking

A post shared by Ariana Grande (@arianagrande) on

View this post on Instagram

♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️

A post shared by Ali Wong (@aliwong) on

Egal als was oder wen man am Ende geht, die Hauptsache ist, ihr habt Spaß!