Styling Regeln

Herzlichen Glückwunsch, Chloë! Die Schauspielerin und Stil-Ikone hat diese Woche ihr erstes Kind gesund zur Welt gebracht, bestätigte ihre Sprecherin gestern. Doch während Chloë Sevigny und ihr Partner Sinisa Mackovic jetzt in Elternglück schwelgen, fragen sich viele, ob der Kleine eigentlich auch Mamas Fashion-Sense in die Wiege gelegt bekommt. So oder so wollen wir uns selbst an Chloë Sevignys Styling wagen und haben daher ein paar einfach Styling Regeln zusammengestellt.

Verspielte Klassik

Okay, wir sind ehrlich: Wir wissen nicht wie die Frau das macht! Also, in allem irgendwie gut und cool aussehen, als sei es das Natürlichste der Welt, aber wir können von ihr lernen, indem wir auf Details achten und Elemente aufgreifen, die für ihren charakteristischen Look stehen.
Wie in diesem Fall, als sie hochschwanger am Strand aussieht wie eine nonchalante Posh-Göttin! Wie sie das macht? Mit 45 Jahren? Sie weiß sich halt in Szene zu setzen und auf die richtigen Accessoires zurückzugreifen. Der Bikini und der Hut sind klassisch, aber die lila Bändchen des Bikinis und die schwarze Schleife des Huts sind verspielt, ja beinahe entzückend und we are in love. Die chloë’sche Styling Regel Nummer 1: Sucht nach kleinen Specials, wie diese Bändchen am Bikini und greift ruhig mal auf ‚alte’ Klassiker zurück. In Kombination wirkt beides sehr modern und jung. 

View this post on Instagram

#mocktailsandmoonbeams ? ? by papi @sinisamackovic

A post shared by Chloë Sevigny (@chloessevigny) on

P.S. Auch hier zeigt sie, dass klassische Fashion Pieces jung und frech aussehen können, wenn sie eine verspielte Note haben. Das klassische Chanel Kostüm bekommt mit dem Seemanns-Kragen sofort eine Verjüngungskur und das unbedachte Hair-Styling wirkt der Strenge gekonnt entgegen.


Be a Bold Princess

Würde Belle aus ‚Die Schöne und das Biest‘ im New York des 21. Jahrhunderts leben, würde sie vielleicht aussehen wie Chloë Sevigny auf ihrem Parfüm-Launch-Event im August letzten Jahres. Die Puffärmel-Bluse und das Stretch-Korsett stylte sie zusammen mit einer weit geschnittenen, dunklen Jeans (nicht im Bild). Die sleeke Mittelscheitel-Frisur im Twiggy-Look, die goldenen Ohrringe und die dunkelroten Lippen setzen zudem die richtigen Akzente und harmonieren perfekt mit dem überhaupt nicht zurückhaltenden Handgelenk-Schmuck. Das Blumen-Schleifen-Bouquet erinnert zunächst an die Gestecke von Highschool-Proms, aber ergänzen das Styling perfekt und lehren uns: keine falsche Scheu bei der Wahl der Accessoires.


Mix and Match

Diese Styling Regel ist eine der leichtesten Übungen im ‚How to be like Chloë Sevigny‘: Das Mix and Match-Prinzip, das bereits viele Fashionistas für sich entdeckt haben, ist aber hier ein wenig anders gedacht. Denn: Sie nimmt dem ganzen das Berechenbare. Denn es darf keineswegs gewollt aussehen. Daher empfiehlt es sich, eine Prise Humor mit in den Styling-Prozess einzubinden, sprich: Nehmt das Ganze nicht so ernst! Man nehme beispielsweise ein geblümtes Kleid, knüpft es bis oben hin zu und bricht es mit einer Cap, die an Kindergarten-Tage erinnert und fertig ist der Look.


Ewig jung!

Finde deinen Look! Ein Credo, das viele predigen, aber was, wenn man nicht nur den einen Look hat, sondern sich gerne ausprobiert und wandelt? Eine der Styling Regeln, die wir hier weitergeben wollen ist: Probier dich aus! Auch eine Chloë Sevigny lässt sich nur schlecht auf einen Look festnageln. Allerdings gibt es eine Kleinigkeit, die uns immer wieder auffällt: Sie wirkt unfassbar jung! Und damit meinen wir nicht nur ihre Haut, sondern ihre ganze Erscheinung. Wir glauben, dass ihre Freshness mit der Natürlichkeit ihres Seins zu tun hat. Vielleicht lautet die Styling Regel hier: stay young at heart.


…und: be yourself!

Kurzum: Was hat Chloë Sevigny, the Queen of Cool, das wir nicht haben? Die Attitüde! Wenn sie Rockstar sein will, zeigt sie das. Wenn ihr nach einem Basic-Outfit ist, dann macht sie das. Ein pinker Regenmantel mit Leo-Schuhen und sonst nichts? Why not! Das wohl Interessanteste an dieser Frau ist, dass sie scheinbar nie versucht, sexy zu sein, sondern sie ist es einfach. Sie versucht nicht hübsch auszusehen, sie ist es einfach. In ihr steckt so viel Selbstverständlichkeit, dass genau das wohl Inspirierendste an ihr ist. Sie wacht auch nicht jeden Tag auf und fühlt sich wie die Person, die wir anhimmeln und auch eine Chloë Sevigny hat mal Tage, an denen sie nicht in den Spiegel schauen mag. Aber ihre Selbstsicherheit kann man lernen. Wie? Indem man sein Mindset ändert. Fragt euch nicht: Sieht das gut aus? Was denken die anderen? Sondern: Habt Spaß an der Mode. Traut euch am Styling. Und steht vor allem auch dazu! Denn Selbstbewusstsein ist der Outfit-Booster schlechthin. Unsere letzte Styling Regel lautet daher: Don’t copy the art. Be the art!

View this post on Instagram

?#tbt by @heroinbwrbie & @kennethcappello

A post shared by Chloë Sevigny (@chloessevigny) on

Foto: Imaxtree