Kleine Wohnungen

Kleine Wohnungen bedürfen einer optimalen Einrichtung, damit sie das Gefühl von ausreichend Platz vermitteln. Das dafür passende Interior zu finden, scheint hier manchmal gar nicht so leicht, dabei können schon wenige Handgriffe große Effekte erzielen. Wir haben für euch fünf Tipps zusammengestellt, mit denen ihr aus kleinen Wohnungen mühelos wahre Raumwunder schaffen könnt.

#1 Die Höhe des Raumes sowie die Wände nutzen

Wenn die Quadratmeteranzahl der Wohnung eher gering ist, empfiehlt es sich, mit der Höhe des Raumes zu arbeiten. So können beispielsweise mehrere Regale an der Wand angebracht werden, um verschiedene Möglichkeiten zum Verstauen zu schaffen. Zudem lässt sich über die Wände auch die Dekoration der jeweiligen Wohnung gestalten – und damit ist nicht nur das Aufhängen von Fotografien und Bildern gemeint. Ihr habt auf der Fensterbank keinen Platz für Blumen übrig? Kein Problem! Denn ihr könnt sie in stylischen Töpfen, die an der Wand hängen, unterbringen. Damit spart ihr nicht nur Platz, sondern verfolgt auch den neuesten Interior-Trend der Hängepflanzen. Dieses Prinzip lässt sich auch auf die Küche und das Bad übertragen. Pfannen und andere Kochutensilien, die keinen Platz im Schrank finden, werden einfach durch stabile Systeme an die Wand gehangen. Und auch der Medizinschrank im Bad beinhaltete jede Menge Stauraum und wird durch ausgefallene Griffe oder andere Design-Elemente zum Eyecatcher. Unser Tipp: Falls die Decken hoch sind, aber ihr selbst eher klein seid, solltet ihr euch einen Pouf zulegen. Der kleine Hocker kann sowohl als Sitzgelegenheit, Ablagefläche oder auch Tritthocker genutzt werden.

View this post on Instagram

Уютная кухня 6,8 кв м. Кухня 5-угольная, не правильной формы. Холодильнику нашлось место в остром углу. Очень нравится круглый стол. А вам как кухня ?❤️❤️ Больше идей для небольших кухонь по тегу 👉🏻#smallflatideas_кухня Cozy 6,8 m2 kitchen with 5-angles. The refrigerator stays in a sharp corner. I really like the round table. Do you like the kitchen? ❤️❤️ More ideas for small kitchens by the tag 👉🏻#smallflatideas_kitchen Source & designed by @natalya.kuzikova Подписывайтесь на @small.flat.ideas Follow @small.flat.ideas

A post shared by Интерьер маленьких квартир (@small.flat.ideas) on

#2 Multifunktionale Möbel

Damit verraten wir euch auch direkt unseren zweiten Tipp: In kleinen Wohnungen sind multifunktionale Möbel ein absolutes Muss. Klapptische, Schlafsofas, Höcker samt Stauraum oder Garderobe-Spiegel-Kombinationen sind hier nur ein paar Beispiele. Eurer gestalterischen Experimentierfreudigkeit sind keine Grenzen gesetzt. Es ist nur wichtig, dass sich die Möbel perfekt in den Raum einfügen und somit auch Schrägen oder andere verwinkelte Ecken der Wohnung bis zum letzten Zentimeter genutzt werden. Damit sparen die Möbel Platz, erfüllen direkt mehrere Funktionen und überzeugen auch im Design.

#3 Ein ausgeklügeltes Farbkonzept

Solch ein überzeugendes Design gelingt vor allem durch ein ausgereiftes Farbkonzept. Generell gilt die Faustregel, dass kleine Räume durch helle Farben größer wirken. Dies schließt aber dunkle oder knallige Farben in dosierter Form nicht aus. Denn gewisse Eyecatcher sind erlaubt, solange nicht zu viele unterschiedliche Farbnuancen genutzt werden und diese in verschiedenen Einrichtungselementen immer wieder auftauchen. So können beispielsweise die Kissen farblich an den Teppich und die Tischdekoration angepasst werden. Ein weiterer Tipp: Die Couch sollte optimalerweise über die gleiche Farbe, wie der Boden verfügen. Dadurch wirkt die Sitzgelegenheit wie eine zweite Ebene und lässt den Raum automatisch großzügiger wirken.

#4 Nicht zu viele Farben mischen

Wie bereits erwähnt, ist bei der Farbwahl eine gewisse Vorsicht geboten. Ihr solltet nicht zu viele Farben und Muster untereinander mischen und euch lieber auf den Mix verschiedener Materialien konzentrieren. Besser ist es also, sich auf einen Farbton zu festzulegen und diesen in Form verschiedener Textilien, wie Wolle, Seide, Baumwolle oder Viskose unterschiedlich wirken zu lassen. Fernab der Wohntextilien sind Glas und Acryl die idealen Materialien für kleine Wohnungen, da sie den Raum luftiger wirken lassen. Und Materialien, wie helles Holz oder Naturstein, verleihen dem Raum eine gewisse natürliche Gemütlichkeit.

#5 Den Raum optisch vergrößern

Zu guter Letzt halten wir noch weitere Tipps für euch bereit, mit denen ihr eure Wohnung optisch weitläufiger aussehen lassen könnt. Bodenlange, helle Vorhänge sorgen dafür, dass mehr und vor allem natürliches Licht einfällt. Das gibt dem Raum die nötige Weite und Wärme. Neben dem natürlichen Licht, ist noch eine weitere Komponente von Außerhalb essentiell, um kleine Wohnungen größer wirken zu lassen. Die Rede ist von filigranen Balkonmöbeln, genauer gesagt von Drahtmöbeln. Das Ausbrenner-Muster des Möbelstücks trägt zu einer luftigen Raumatmosphäre bei. Außerdem dürfen große Spiegel in keiner kleinen Wohnung fehlen. Besonders solche Spiegel, die auf den Boden gestellt und an die Wand gelehnt sind, geben dem Raum eine optische Vergrößerung ein anderes Feeling.